Tai Chi für Senioren

Active Life Qi Gong

Tai Chi macht Sie funktional jünger!

In China fängt die Hälfte der Menschen, die Tai Chi praktizieren, erst nach dem Alter von 50 Jahren an. Es ist überwältigend zu beobachten, wie so viele alte Menschen jene Stärke und Vitalität wiedererlangen, die die meisten Menschen in ihren 20er und 30er Jahren haben.

Viele Gesundheitsstudien, die in China und im Westen durchgeführt wurden, zeigen, dass Tai Chi und andere taoistische Übungssysteme die Gesundheit fördern.

Die Vorteile beim Tai Chi Üben – besonders für Ältere:

  • Wer durch die Vorteile der Tai Chi Übungen sich dazu überwindet, am Tai Chi Training teilzunehmen, der findet in der Gruppe auch neue soziale Kontakte. Die Einstellung zum Leben verbessert sich.
  • Senioren haben oft Angst, sich zu verletzen, wenn sie einen Sport betreiben. Mit dem langsamen Tai Chi kann diese Angst genommen werden. Nicht ohne Grund kommen viele ältere Tai Chi Anfänger von anderen Sportarten wie Karate, Judo, Leichtathletik, Yoga, usw. – denen die Übenden körperlich nicht mehr gewachsen sind. Aber auch wer noch nie Sport getrieben hat, der kann jederzeit mit dem Tai Chi Üben beginnen. Beim Tai Chi wird der Körper schonend gekräftigt.
  • Es gibt keinen Leistungsdruck, wie bei den Wettbewerben in anderen Sportarten. Alle Übungen werden und sollen entspannt ausgeführt werden. Es gibt keine unnötigen Kraftanstrengungen oder schnelle Bewegungen.
  • Je mehr man sich verbissen anstrengt, umso weniger wird beim Tai Chi positives passieren. Wer die Bewegungen einfach nur genießen kann, der dringt auch tiefer in die Tai Chi Prinzipien ein.
  • Da der Geist beim Tai Chi ständig mit Vorstellungsbildern beschäftigt ist, “vergessen” viele Senioren beim Tai Chi Üben ihre Schmerzen.

Viele Senioren üben Tai Chi und sind begeistert über die positiven Auswirkungen der „Entspannung in Zeitlupe“. Im Ursprungsland China betreiben hauptsächlich die Älteren das sogenannte „Schattenboxen“. Sie nennen Tai Chi gern „Übung zur Verjüngung“! Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen seit Jahrzehnten die Wirksamkeit. Dies gilt jedoch nur bei regelmäßigem und korrekten Üben. Besonders im Bereich Sturzprophylaxe, Balance und Sturzgefahr kann Tai Chi helfen. Auch sind positive Auswirkungen bei Parkinson und Bluthochdruck (Hypertonie) belegt und die allgemeine Mobilität und Belastbarkeit nimmt durch Tai Chi stetig zu.

Ganz wesentlich: Tai Chi verbessert die Lebensqualität im Alter erheblich und führt zu mehr Ausgeglichenheit und Zufriedenheit! Es gilt das Motto: Den Jahren mehr Leben geben und nicht dem Leben mehr Jahre!

Programm

  • Turnus: Wöchentlich
  • Dauer: Eine Veranstaltungseinheit (45-60 Minuten)
  • Besonderheiten:
    • Durchführung von geschultem, erfahrenem und qualifiziertem Personal
    • Sanfte und langsame sowie rückengerechte und gelenkschonende Übungen individuell auf die Teilnehmer zugeschnitten
    • musikalische Begleitung
FacebookTwitterGoogle+WhatsApp